Donnerstag, 30. August 2012

Story: The Huntsmen - Raoul - Fragen & Antworten

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Wie konnte ich ihr die Situation erklären ohne das sie außer sich sein würde? Der Meister hatte noch so viel mit ihr vor. Eine Vampirin, die mit unseren Gebräuchen vertraut war, würde sich geehrt fühlen. Sie hatte noch kein Wissen über das Leben der Vampire und deren Gesellschaft. Wie einfach es wäre, wenn man den Meister einfach beseitigen würde, alle Probleme wären gelöst. Doch würden wir seinen Tod verschulden, wären wir Gejagte.

Er konnte für den Mord an ihrem Ehemann nicht zur Verantwortung gezogen werden, da er ihn plausibel hatte erklären können und ich habe als sein Zeuge mitgespielt. Wie hätte ich es nicht tun können? Wie hätte ich ungehorsam sein sollen? Er hätte mir eine harte Strafe zukommen lassen. Doch jetzt... vieles war anders. Megan war in mein Leben getreten. Sie würde noch verstehen müssen, was das bedeutete und ich war es der ihr helfen musste es zu verstehen.

Story: The Huntsmen - Megan - Raolet

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Als ich den Salon betrat setzte sich Raoul gerade an den Flügel und schlug eine zärtliche Melodie an. Die Abendsonne schien durch die Fenster und tauchte den Raum in ein abendliches Sonnenbad. Liam war wieder unterwegs und würde voraussichtlich in zwei bis drei Tagen zurück sein. Er erzählte mir nie wo er hin fuhr oder was er zu erledigen hatte. Bisher hatte er keinen Verdacht geschöpft und ließ mich ohne Bedenken mit Raoul alleine.

Raoul blickte auf, als ich mich an den Flügel lehnte, aber spielte seine Melodie weiter. „Das klingt wundervoll.“, er lächelte mich an „Danke.“ Ich blieb dort stehen und lauschte noch einige Zeit seiner Melodie, als er schließlich aufhörte. „Ray, wir müssen reden.“
Er bedachte mich mit einem ernsten Blick „Ja, das müssen wir wohl. Aber nicht hier. Ich weiß nicht, ob Liam uns beobachten lässt oder ähnliches.“
Ich schaute ihn entgeistert an „Naja, spätestens ab jetzt hätte der Beobachter Liam etwas zu erzählen, würde ich sagen.“, ich musste schmunzeln. Raoul schenkte mir jedoch nur einen genervten Blick, was mich gleich verunsicherte. Er war so ernst. Er deutete mir ihm zu folgen und wir gingen durch die Terrassentür nach draußen.

Mittwoch, 29. August 2012

Story: The Huntsmen - Logan - Im Garten

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Dana spielte mit Rose im Garten, es war sonnig und angenehm warm draußen. Der Sommer war jetzt fast vorbei und bald würden die Bäume ihre Blätter verlieren. Dana blickte hoch als sie mich bemerkte „Logan, wie geht es dir? Wir haben und schon lange nicht mehr gesprochen.“
Ich schaute rüber zu Rose die auf der Wiese spielte. „Wie macht sie sich?“ Dana blickte ebenfalls zu ihr und ein Lächeln breitete sich auf ihrem Gesicht aus „Sie ist ein prächtiges Mädchen. Ab und zu wacht sie Nachts auf und weint, weil sie ihre Eltern vermisst, aber bisher konnte ich sie jedes mal beruhigen.“, ich nickte und setze mich zu Dana auf die Parkbank.

Freitag, 24. August 2012

Story: The Huntsmen - Megan - Gestilltes Verlangen

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Liam ließ meine Hände los, so dass ich diese über seine Schultern um seinen Nacken legen konnte. Er hob mein anderes Bein um seine Hüfte und hielt mich unter dem Po fest. Meinen Hals liebkosend trug er mich zum Bett. Ich merkte wie seine Zähne leicht über meine Haut kratzten und drohten meine Haut zu durchbohren. Am Bett angekommen ließ er mich sanft auf das Bett nieder und betrachtete mich, während er sich seiner Kleider entledigte. „Ich bevorzuge es sonst von euch entkleidet zu werden. Habt ihr jedoch schon einiges voraus und ich möchte euch nicht warten lassen.“
Langsam öffnete er seine Gürtelschnalle, öffnete seine Lederhose, Knopf für Knopf und ließ diese anschließend über seine muskulösen Beine zu Boden fallen. Nicht einen Moment verlor er den Blickkontakt zu mir, der mit jedem Kleidungsstück, dass zu Boden fiel, intensiver wurde.

Story: The Huntsmen - Megan - Frühe Rückkehr

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Völlig erschöpft sank er neben mir in die Kissen. Der Schweiß perlte von seiner Brust und seine Augen glänzten. Kleine Strähnen rahmten sein Gesicht ein und klebten ihm an der Stirn. Einen Moment lang schauten wir uns an und es herrschte eine angenehme Stille. Er beugte den Kopf zu mir herüber um mich erneut zu küssen. Als erstes fassten meine Hände in sein Haar. Jede Zelle in meinem Körper wurde schlagartig wieder lebendig, dabei hatte ich mich zuvor so ausgelaugt gefühlt. Bei der Berührung seines Mundes hätte mein Herz einen kleinen Satz gemacht, wenn es noch schlagen würde. Als Raoul seinen Kopf hob blickte ich in Augen so dunkel, dass sie fast schwarz erschienen und so glühend vor Verlangen, dass ich meinte sie würden mich verbrennen. Ich grub erneut meine Hände in seine Haare, um ihn zu mir zu ziehen. Plötzlich schien Raoul wie erstarrt.
Seine Augen weiteten sich und im nächsten Moment stand er am Bettende und zog sich an. Diesmal konnte ich sehen, wie er dort hin gekommen war. Mit meinem menschlichen Sinnen hätte ich das nie wahr nehmen können. „Was ist los?“
Er zog sich weiter an während er flüsterte „Der Meister ist gerade vorgefahren, dabei sollte er doch erst morgen zurück sein. Ich hätte ihn viel früher bemerken müssen, aber ich war so abgelenkt.“, sein sehnsüchtiger Blick erfasste mich und ich sah in seinen Augen, wie schwer es ihm fiel zu gehen. „Er würde uns töten, wenn er das hier nur erahnen könnte.“

Story: The Huntsmen - Logan - Vorwürfe

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Neal saß wie immer hinter seinem Schreibtisch. Er hatte gerade seinen Satz beendet, als ich sein Büro betrat. Ich schaute mich um und sah, dass Ty mit verschränkend Armen an die Wand gelehnt stand und den Boden anstarrte, als würde dort etwas äußerst interessantes geschehen. Ich hatte erst mit einer gewöhnlichen Nachbesprechung des Einsatzes gerechnet, aber da Ty anwesend war, vermutete ich einen anderen Grund für das Gespräch. Neal bedachte mich mit einem nachdenklich Blick der mir Sorgen bereitete.

Freitag, 17. August 2012

Story: The Huntsmen - Megan - Wach geküsst

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Als ich wach wurde hatte ich keine Schmerzen mehr, trotzdem fühlte ich mich sehr schwach. Ich versuchte mich aufzusetzen und ließ meinen Blick durch das Zimmer schweifen. Ich war in Liam´s Haus, in dem Zimmer mit dem er mich „belohnt“ hatte. Wie konnte ich bloß das alles vergessen haben. Meine Tochter, den Überfall, Brian. Was war in der Zwischenzeit passiert? Da waren Männer gewesen die die Tür aufgebrochen hatten und Rachel. Mir schossen die Tränen die Augen. Ich hatte meine Freundin getötet. Liam...er würde dafür bezahlen.

Ich versuchte aufzustehen, zwar etwas wackelig auf den Beinen, aber ich konnte gehen. Ich hatte immer noch die Klamotten an, die ich mir angezogen hatte als wir zu dieser Wohnung fuhren. Ich ging zur Tür und versuchte sie zu öffnen. Abgeschlossen. Ich ging zum Fenster und traute meinen Augen nicht, es waren Gitter vor dem Fenster angebracht worden. Liam hatte also tatsächlich vor mich hier zu behalten.

Neues Projekt: The Village - Coming soon

Hallo zusammen,

Jay Valentine und ich haben ein gemeinsames Projekt gestartet: The Village.

Wir werden die Posts immer abwechselnd schreiben. Wir Autoren werden uns bei den Posts nicht absprechen und wissen daher nicht, was der andere für Ideen einbaut.

Wir hoffen, dass die Geschichte dadurch, auch für uns Autoren, noch spannender wird und wünschen euch viel Spaß beim lesen.

Liebe Grüße

Donnerstag, 16. August 2012

Story: The Huntsmen - Logan - Auf der Krankenstation

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Ich war auf der Krankenstation und saß bei Rachel im Zimmer. Ich hatte mir den Stuhl in die Ecke gestellt, da ich nicht wollte, dass sie sich bedrängt fühlte, wenn sie erwachte. Sie würde wahrscheinlich erst mal Angst haben. Sie hatte einen Verband am Hals, der ihre Wunde bedeckte wo sie von Megan ausgesaugt wurde, sonst war sie unverletzt. Es war kein Wunder, dass sie noch lebte. Vampirblut hatte eine heilende Wirkung. Die Wunde am Hals würde auch bald Vergangenheit sein.

Dienstag, 14. August 2012

Story: The Huntsmen - Megan - Erwacht

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

In meinem Kopf drehte sich alles. Mein Körper schmerzte, es fühlte sich an als würde ich brennen und tausende, kleine Nadelstiche meine Muskeln durchbohren. Bewegen konnte ich mich nicht also versuchte ich meine Augen zu öffnen, aber ich sah nur verschwommen. Allerdings konnte ich alles klar und deutlich wahrnehmen. Irgend jemand saß an meinem Bett „Megan? Hörst du mich?“
War das Ray? Ich versuchte zu sprechen, aber ich bekam kein Wort heraus. Ich fühlte mich hilflos und konnte die Schmerzen kaum ertragen.

Samstag, 11. August 2012

Story: The Huntsmen - Logan - Zu spät

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Ich sah, wie Megan vor mir zusammen brach und sich auf dem Boden vor Schmerzen wand. Liam beugte sich über sie. Von links kam Jade angerannt und versuchte mich anzugreifen. Kurz bevor sie bei mir ankam, hörte ich einen Schuß. Ihr Hinterkopf explodierte in einem roten Nebel von Blut und Gehirnmasse und sie sackte zusammen. Mein Herz raste und ich ließ meinen Blick zu Megan schweifen, dabei entdeckte ich Rachel am Boden. "Dante!" Ich schrie seinen Namen "Zwei Zivilisten am Boden. Lauf zum Van und hol den Notfallkoffer!!"
Im Notfallkoffer war alles verstaut was man braucht um einem Vampiropfer Erste-Hilfe zu leisten. Da Dante, durch sein Werwolf-Dasein, der Schnellste von uns war, musste er ihn holen. Wir mussten also mit Liam zu dritt fertig werden. Meine Waffe schwenkte zu Liam, der immernoch über Megan beugte. Ich warnte ihn "Mr. Shaw, keine Bewegung oder ich jage ihnen eine Kugel in den Kopf."
Er neigte seinen Kopf, so dass er mich im Augenwinkel anschauen konnte. "Sie müssen Logan McAllister sein. Sie haben mir so manches Problem bereitet."

Mittwoch, 8. August 2012

Story: The Huntsmen - Megan - Ausflug

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Liam war in mein Zimmer gekommen um mich dazu aufzufordern mich ausgehbereit zu machen. Als ich fragte wo wir hin gehen würden, sagte er nur, dass es nun so weit sei, das ich zu einer Vampirin werden würde. Inzwischen hatte sich mein Kleiderschrank mit zahlreichen Kleidungsstücken gefüllt und ich konnte mir ein Outfit zusammen stellen. Da Liam meinte, dass ich mir gemütliche Kleidung anziehen könnte, wählte ich eine Jeans und ein Trägertop. Gerade als ich meine Sneaker anzog, kam Raoul ins Zimmer und gab mir schon bescheid, dass Liam auf mich warten würde. Er machte einen traurigen Eindruck, aber da wir seit dem Vorfall im Park kein Wort mehr gewechselt hatten, beließ ich es dabei und machte mich auf den Weg zu Liam.

Story: The Huntsmen - Logan - Zugriff

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Wir hielten vor dem Haus auf der gegenüber liegenden Straßenseite. Es war ein Gebäude mit zwölf Parteien das in einer etwas herunter gekommen Gegend lag. Wir sammelten uns am Ende des Vans und ich öffnete den Kofferraum um die dort verstaute Ausrüstung raus zu holen. Ty war der Erste der bei mir war und seine Sachen nahm. "Logan." Er schaute mich Ernst an "Wenn wir sie nicht unbeschadet da raus holen, möchte ich mich jetzt schon dafür entschuldigen, was ich zu dir sagen werde.", ich erwiderte verwundert "Warum solltest du dich entschuldigen?", er presste die Lippen aufeinander und atmete tief durch die Nase ein und antwortete "Weil ich dir die Schuld dafür geben würde." Er drehte den Kopf zu mir um mich anzusehen "Sie ist nur in dieser Lage, weil du sie dort mit reingezogen hast.", ich musste ihn eine Zeit lang mit offenen Mund angestarrt haben, ich war sprachlos. Ty fuhr fort "Wenn wir sie gesund und munter da raus holen, entschuldige ich mich später für das was ich jetzt gesagt habe, aber wenn ihr was geschieht...Sorry Kumpel."
Er nahm seine Aurüstung und Dante stand als nächstes neben mir "Ich hab mitbekommen, was er gesagt hat. Nimm das nicht zu Ernst, er muss nur seinen Frust an jemandem auslassen. Da du sein bester Kumpel bist, bist du es wohl, der es abbekommt.", er versuchte es mit einem Lächeln. Dante war sonst nicht der zwischenmenschliche Typ, aber ich war dankbar dafür, dass er mich aufbauen wollte. "Danke, ich weiss es zu schätzen, dass du mir das sagst.",er zwinkerte mir mit einem Auge zu "Kein Problem."

Story: The Huntsmen - Megan - Niemals mehr ohne dich

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Was bisher geschah erfahrt ihr hier: The Huntsmen

Wir lagen nackt auf dem flauschigen Teppich, unsere Klamotten waren um uns herum verstreut. Jedes mal, wenn ich mit ihm zusammen war fühlte ich mich wie ein anderer Mensch. Ich hatte wieder von seinem Blut getrunken. Es war inzwischen normal geworden und gehörte dazu. Ich lag mit meinem Kopf auf Liam´s Schulter und er streichelte mir meinen Rücken. Er hatte die Augen geschlossen und genoss es offensichtlich einfach so mit mir dar zu liegen.

Dienstag, 7. August 2012

Story: The Huntsmen - Megan - Liam´s Büro

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Ich striff durch das Haus uns suchte nach Raoul. Wir hatten zwar keinen richtigen Streit gehabt, aber trotzdem machte es mir zu schaffen, dass die Sache zwischen uns stand, daher wollte ich nochmal mit ihm reden. Ich ging gerade an Liam´s Büro vorbei als ich Stimmen hörte, ich hielt die Luft an und lauschte.

"Wenn du noch einmal wagst, ihr Flausen in den Kopf zu setzen, mache ich Hackfleisch aus dir, hast du mich verstanden?" Das musste Liam sein, ich erkannte seine Stimme sofort. Er steigerte sich immer mehr in seine Worte hinein und wurde lauter "Sie hat einen starken Willen, da kann ich keinen Zweifel gebrauchen, der meinen Einfluß schwächt." Am Ende spuckte er die Worte fast heraus. Dann hörte ich Raoul "Natürlich Meister.", jetzt war ich verwirrt. Sprachen sie über mich? Ich hörte erneut Raoul "Meister, wenn ich euch bitten darf mir eine Strafe aufzuerlegen um mein Fehlverhalten bei euch wieder gut zu machen. Ich bin euch ein ergebener Diener und würde niemals gegen euren Willen handeln, bitte lasst es mich euch beweisen."

Story: The Huntsmen - Logan - Einsatzbereit

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Wir hatten unsere Ausrüstung zusammen gepackt und waren Einsatzbereit. Wir warteten nur noch auf die Rückmeldung von Cole. Er war unser Technikfreak. Wenn jemand Rachel finden konnte dann er. Da ich ungeduldig wurde, gab ich den anderen zu verstehen, dass sie eben warten sollten und ging zu Cole. Als ich den Raum betrat sah ich, dass Cole mit seinen Fingern wild auf die vor ihm liegende Tastatur einhackte. Der Raum war gefüllt mit Rechnern und Technikkram, von dem ich absolut nichts verstand. Ich stellte mich neben Cole „Hey, hast du schon was für uns?“
Er drehte den Kopf zu mir herum und antwortete „Ja, fast. Ich konnte anhand des Telefonats den ungefähren Standort ermitteln, aber leider nicht genau genug, dafür war der Anruf zu kurz. Aus diesem Grund musste ich etwas schwerere Geschütze auffahren.“ Er blickte mir ernst in die Augen und versuchte mir zu erklären, was er gemacht hatte. Er wusste, dass ich keinen Schimmer von dem hatte, was er tat.

Story: The Huntsmen - Logan - Ein unerwartetes Problem

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Ich stand gemeinsam mit Ty und Dante in Neal´s Büro und hatte ihnen die Informationen mitgeteilt, die ich von Jack erhalten hatte. Alle schauten Finster drein und wussten nicht so recht was nun am besten zu tun war. Neal war der Erste der das Wort ergriff „Also, die Informationen sind sehr hilfreich, darüber brauchen wir uns nicht zu streiten, aber woher wissen wir, dass sie nicht tatsächlich freiwillig dort ist?“, ich wurde wütend „Das kann nicht dein Ernst sein. Wenn sie manipuliert wurde, ist das so was wie Vergewaltigung.“, ich wurde immer lauter „Sie denkt nur, dass sie das möchte, weil er ihr seinen Willen aufgezwungen hat. Sie kann sich wahrscheinlich nicht mal daran erinnern, wer sie eigentlich ist.“, doch Neal entgegnete mir „Du bist nicht mehr objektiv, du wirst lediglich durch deine Emotionen geleitet, wie kann ich da auf deine Entscheidungen vertrauen?“, „Ich bin nicht objektiv? Das möchtest du mir wirklich vorwerfen?“

Montag, 6. August 2012

Story: The Huntsmen - Raoul - Psssst

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Ich ließ meine Hand über Ihren Oberkörper gleiten. Ihre Brust bebte vor Leidenschaft. Lange sehnte ich mich nach ihrer Nähe. Nie hatte ich geahnt, dass sie mich auf diese Weise wahrnehmen würde. Sie streckte mir Ihren Busen entgegen und zitterte am ganzen Leib. Ich nahm ihren Busen in die Hände und bedeckte ihn mit Küssen, liebkoste ihre Rippen und wanderte weiter zu ihrem Bauchnabel. In diesem Moment setzte sie sich auf und drückte mich auf das Bett.

Story: The Huntsmen - Megan - Spaziergang

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Es war wieder ein warmer Tag und ich las gerade ein Buch als Raoul herein kam. Ich schaute zu ihm rüber. Aus irgendeinem Grund wunderte ich mich, dass die Tür nicht abgeschlossen war, verstand aber nicht warum. Warum sollte die Tür abgeschlossen sein? Ich lächelte und schüttelte den Kopf um den Gedanken bei Seite zu schieben. Raoul blickte mich an "Wieso lächelt ihr so?", ich antwortete ihm "Ich hatte nur einen absurden Gedanken.", nun lächelte er zurück "Es ist ein schöner Tag draußen und ich dachte ihr würdet vielleicht einen Spaziergang machen wollen.", ich freute mich über die Idee, ich war schon lange nicht mehr draußen gewesen, somit willigte ich ein.

Samstag, 4. August 2012

Story: The Huntsmen - Logan - Treffen mit Jack

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Nach vier Wochen hatte ich immer noch keinen Anhaltspunkt, wo ich Megan finden konnte. So langsam gingen mir die Informanten aus, allerdings war der Schlägertrupp auch nicht mehr aufgetaucht. Scheinbar hatte sich die Tatsache, dass ich nach Liam Shaw suchte, noch nicht herumgesprochen. Heute stand wieder ein Treffen an, von dem ich mir am meisten erhoffte, denn Jack Fielding hatte mich noch nie enttäuscht.
Mittwoch, 1. August 2012

Story: The Huntsmen - Megan - Dinner for One

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Mit Raoul an meiner Seite stieg ich die Treppe hinab, während er meine Hand hielt. Ich sah diesen Teil des Hauses nun zum zweiten Mal, die Größe des Hauses überwältigte mich. Am Ende der Stufen wartete Liam auf mich und lächelte mich an. Mir war bewusst, dass das Korsett meinen Busen hervor hob. Früher hätte ich mich unwohl gefühlt, aber heute genoss ich das Begehren in Liams Augen. Am Ende der Treppe übergab Raoul meine Hand an Liam, er verbeugte sich und zog sich anschließend zurück, so dass ich nun mit Liam alleine war. Er führte mich in den Speiseraum und es verschlug mir die Sprache. Der Mittelpunkt des Raums war ein pompöser Kristalllüster, mit Kerzen bestückt. Der Raum war gesäumt von Kerzenständern, die den Saal in ein romantisches Licht tauchten.

Donnerstag, 30. August 2012

Story: The Huntsmen - Raoul - Fragen & Antworten

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Wie konnte ich ihr die Situation erklären ohne das sie außer sich sein würde? Der Meister hatte noch so viel mit ihr vor. Eine Vampirin, die mit unseren Gebräuchen vertraut war, würde sich geehrt fühlen. Sie hatte noch kein Wissen über das Leben der Vampire und deren Gesellschaft. Wie einfach es wäre, wenn man den Meister einfach beseitigen würde, alle Probleme wären gelöst. Doch würden wir seinen Tod verschulden, wären wir Gejagte.

Er konnte für den Mord an ihrem Ehemann nicht zur Verantwortung gezogen werden, da er ihn plausibel hatte erklären können und ich habe als sein Zeuge mitgespielt. Wie hätte ich es nicht tun können? Wie hätte ich ungehorsam sein sollen? Er hätte mir eine harte Strafe zukommen lassen. Doch jetzt... vieles war anders. Megan war in mein Leben getreten. Sie würde noch verstehen müssen, was das bedeutete und ich war es der ihr helfen musste es zu verstehen.

Story: The Huntsmen - Megan - Raolet

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Als ich den Salon betrat setzte sich Raoul gerade an den Flügel und schlug eine zärtliche Melodie an. Die Abendsonne schien durch die Fenster und tauchte den Raum in ein abendliches Sonnenbad. Liam war wieder unterwegs und würde voraussichtlich in zwei bis drei Tagen zurück sein. Er erzählte mir nie wo er hin fuhr oder was er zu erledigen hatte. Bisher hatte er keinen Verdacht geschöpft und ließ mich ohne Bedenken mit Raoul alleine.

Raoul blickte auf, als ich mich an den Flügel lehnte, aber spielte seine Melodie weiter. „Das klingt wundervoll.“, er lächelte mich an „Danke.“ Ich blieb dort stehen und lauschte noch einige Zeit seiner Melodie, als er schließlich aufhörte. „Ray, wir müssen reden.“
Er bedachte mich mit einem ernsten Blick „Ja, das müssen wir wohl. Aber nicht hier. Ich weiß nicht, ob Liam uns beobachten lässt oder ähnliches.“
Ich schaute ihn entgeistert an „Naja, spätestens ab jetzt hätte der Beobachter Liam etwas zu erzählen, würde ich sagen.“, ich musste schmunzeln. Raoul schenkte mir jedoch nur einen genervten Blick, was mich gleich verunsicherte. Er war so ernst. Er deutete mir ihm zu folgen und wir gingen durch die Terrassentür nach draußen.

Mittwoch, 29. August 2012

Story: The Huntsmen - Logan - Im Garten

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Dana spielte mit Rose im Garten, es war sonnig und angenehm warm draußen. Der Sommer war jetzt fast vorbei und bald würden die Bäume ihre Blätter verlieren. Dana blickte hoch als sie mich bemerkte „Logan, wie geht es dir? Wir haben und schon lange nicht mehr gesprochen.“
Ich schaute rüber zu Rose die auf der Wiese spielte. „Wie macht sie sich?“ Dana blickte ebenfalls zu ihr und ein Lächeln breitete sich auf ihrem Gesicht aus „Sie ist ein prächtiges Mädchen. Ab und zu wacht sie Nachts auf und weint, weil sie ihre Eltern vermisst, aber bisher konnte ich sie jedes mal beruhigen.“, ich nickte und setze mich zu Dana auf die Parkbank.

Freitag, 24. August 2012

Story: The Huntsmen - Megan - Gestilltes Verlangen

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Liam ließ meine Hände los, so dass ich diese über seine Schultern um seinen Nacken legen konnte. Er hob mein anderes Bein um seine Hüfte und hielt mich unter dem Po fest. Meinen Hals liebkosend trug er mich zum Bett. Ich merkte wie seine Zähne leicht über meine Haut kratzten und drohten meine Haut zu durchbohren. Am Bett angekommen ließ er mich sanft auf das Bett nieder und betrachtete mich, während er sich seiner Kleider entledigte. „Ich bevorzuge es sonst von euch entkleidet zu werden. Habt ihr jedoch schon einiges voraus und ich möchte euch nicht warten lassen.“
Langsam öffnete er seine Gürtelschnalle, öffnete seine Lederhose, Knopf für Knopf und ließ diese anschließend über seine muskulösen Beine zu Boden fallen. Nicht einen Moment verlor er den Blickkontakt zu mir, der mit jedem Kleidungsstück, dass zu Boden fiel, intensiver wurde.

Story: The Huntsmen - Megan - Frühe Rückkehr

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Völlig erschöpft sank er neben mir in die Kissen. Der Schweiß perlte von seiner Brust und seine Augen glänzten. Kleine Strähnen rahmten sein Gesicht ein und klebten ihm an der Stirn. Einen Moment lang schauten wir uns an und es herrschte eine angenehme Stille. Er beugte den Kopf zu mir herüber um mich erneut zu küssen. Als erstes fassten meine Hände in sein Haar. Jede Zelle in meinem Körper wurde schlagartig wieder lebendig, dabei hatte ich mich zuvor so ausgelaugt gefühlt. Bei der Berührung seines Mundes hätte mein Herz einen kleinen Satz gemacht, wenn es noch schlagen würde. Als Raoul seinen Kopf hob blickte ich in Augen so dunkel, dass sie fast schwarz erschienen und so glühend vor Verlangen, dass ich meinte sie würden mich verbrennen. Ich grub erneut meine Hände in seine Haare, um ihn zu mir zu ziehen. Plötzlich schien Raoul wie erstarrt.
Seine Augen weiteten sich und im nächsten Moment stand er am Bettende und zog sich an. Diesmal konnte ich sehen, wie er dort hin gekommen war. Mit meinem menschlichen Sinnen hätte ich das nie wahr nehmen können. „Was ist los?“
Er zog sich weiter an während er flüsterte „Der Meister ist gerade vorgefahren, dabei sollte er doch erst morgen zurück sein. Ich hätte ihn viel früher bemerken müssen, aber ich war so abgelenkt.“, sein sehnsüchtiger Blick erfasste mich und ich sah in seinen Augen, wie schwer es ihm fiel zu gehen. „Er würde uns töten, wenn er das hier nur erahnen könnte.“

Story: The Huntsmen - Logan - Vorwürfe

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Neal saß wie immer hinter seinem Schreibtisch. Er hatte gerade seinen Satz beendet, als ich sein Büro betrat. Ich schaute mich um und sah, dass Ty mit verschränkend Armen an die Wand gelehnt stand und den Boden anstarrte, als würde dort etwas äußerst interessantes geschehen. Ich hatte erst mit einer gewöhnlichen Nachbesprechung des Einsatzes gerechnet, aber da Ty anwesend war, vermutete ich einen anderen Grund für das Gespräch. Neal bedachte mich mit einem nachdenklich Blick der mir Sorgen bereitete.

Freitag, 17. August 2012

Story: The Huntsmen - Megan - Wach geküsst

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Als ich wach wurde hatte ich keine Schmerzen mehr, trotzdem fühlte ich mich sehr schwach. Ich versuchte mich aufzusetzen und ließ meinen Blick durch das Zimmer schweifen. Ich war in Liam´s Haus, in dem Zimmer mit dem er mich „belohnt“ hatte. Wie konnte ich bloß das alles vergessen haben. Meine Tochter, den Überfall, Brian. Was war in der Zwischenzeit passiert? Da waren Männer gewesen die die Tür aufgebrochen hatten und Rachel. Mir schossen die Tränen die Augen. Ich hatte meine Freundin getötet. Liam...er würde dafür bezahlen.

Ich versuchte aufzustehen, zwar etwas wackelig auf den Beinen, aber ich konnte gehen. Ich hatte immer noch die Klamotten an, die ich mir angezogen hatte als wir zu dieser Wohnung fuhren. Ich ging zur Tür und versuchte sie zu öffnen. Abgeschlossen. Ich ging zum Fenster und traute meinen Augen nicht, es waren Gitter vor dem Fenster angebracht worden. Liam hatte also tatsächlich vor mich hier zu behalten.

Neues Projekt: The Village - Coming soon

Hallo zusammen,

Jay Valentine und ich haben ein gemeinsames Projekt gestartet: The Village.

Wir werden die Posts immer abwechselnd schreiben. Wir Autoren werden uns bei den Posts nicht absprechen und wissen daher nicht, was der andere für Ideen einbaut.

Wir hoffen, dass die Geschichte dadurch, auch für uns Autoren, noch spannender wird und wünschen euch viel Spaß beim lesen.

Liebe Grüße

Donnerstag, 16. August 2012

Story: The Huntsmen - Logan - Auf der Krankenstation

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Ich war auf der Krankenstation und saß bei Rachel im Zimmer. Ich hatte mir den Stuhl in die Ecke gestellt, da ich nicht wollte, dass sie sich bedrängt fühlte, wenn sie erwachte. Sie würde wahrscheinlich erst mal Angst haben. Sie hatte einen Verband am Hals, der ihre Wunde bedeckte wo sie von Megan ausgesaugt wurde, sonst war sie unverletzt. Es war kein Wunder, dass sie noch lebte. Vampirblut hatte eine heilende Wirkung. Die Wunde am Hals würde auch bald Vergangenheit sein.

Dienstag, 14. August 2012

Story: The Huntsmen - Megan - Erwacht

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

In meinem Kopf drehte sich alles. Mein Körper schmerzte, es fühlte sich an als würde ich brennen und tausende, kleine Nadelstiche meine Muskeln durchbohren. Bewegen konnte ich mich nicht also versuchte ich meine Augen zu öffnen, aber ich sah nur verschwommen. Allerdings konnte ich alles klar und deutlich wahrnehmen. Irgend jemand saß an meinem Bett „Megan? Hörst du mich?“
War das Ray? Ich versuchte zu sprechen, aber ich bekam kein Wort heraus. Ich fühlte mich hilflos und konnte die Schmerzen kaum ertragen.

Samstag, 11. August 2012

Story: The Huntsmen - Logan - Zu spät

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Ich sah, wie Megan vor mir zusammen brach und sich auf dem Boden vor Schmerzen wand. Liam beugte sich über sie. Von links kam Jade angerannt und versuchte mich anzugreifen. Kurz bevor sie bei mir ankam, hörte ich einen Schuß. Ihr Hinterkopf explodierte in einem roten Nebel von Blut und Gehirnmasse und sie sackte zusammen. Mein Herz raste und ich ließ meinen Blick zu Megan schweifen, dabei entdeckte ich Rachel am Boden. "Dante!" Ich schrie seinen Namen "Zwei Zivilisten am Boden. Lauf zum Van und hol den Notfallkoffer!!"
Im Notfallkoffer war alles verstaut was man braucht um einem Vampiropfer Erste-Hilfe zu leisten. Da Dante, durch sein Werwolf-Dasein, der Schnellste von uns war, musste er ihn holen. Wir mussten also mit Liam zu dritt fertig werden. Meine Waffe schwenkte zu Liam, der immernoch über Megan beugte. Ich warnte ihn "Mr. Shaw, keine Bewegung oder ich jage ihnen eine Kugel in den Kopf."
Er neigte seinen Kopf, so dass er mich im Augenwinkel anschauen konnte. "Sie müssen Logan McAllister sein. Sie haben mir so manches Problem bereitet."

Mittwoch, 8. August 2012

Story: The Huntsmen - Megan - Ausflug

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Liam war in mein Zimmer gekommen um mich dazu aufzufordern mich ausgehbereit zu machen. Als ich fragte wo wir hin gehen würden, sagte er nur, dass es nun so weit sei, das ich zu einer Vampirin werden würde. Inzwischen hatte sich mein Kleiderschrank mit zahlreichen Kleidungsstücken gefüllt und ich konnte mir ein Outfit zusammen stellen. Da Liam meinte, dass ich mir gemütliche Kleidung anziehen könnte, wählte ich eine Jeans und ein Trägertop. Gerade als ich meine Sneaker anzog, kam Raoul ins Zimmer und gab mir schon bescheid, dass Liam auf mich warten würde. Er machte einen traurigen Eindruck, aber da wir seit dem Vorfall im Park kein Wort mehr gewechselt hatten, beließ ich es dabei und machte mich auf den Weg zu Liam.

Story: The Huntsmen - Logan - Zugriff

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Wir hielten vor dem Haus auf der gegenüber liegenden Straßenseite. Es war ein Gebäude mit zwölf Parteien das in einer etwas herunter gekommen Gegend lag. Wir sammelten uns am Ende des Vans und ich öffnete den Kofferraum um die dort verstaute Ausrüstung raus zu holen. Ty war der Erste der bei mir war und seine Sachen nahm. "Logan." Er schaute mich Ernst an "Wenn wir sie nicht unbeschadet da raus holen, möchte ich mich jetzt schon dafür entschuldigen, was ich zu dir sagen werde.", ich erwiderte verwundert "Warum solltest du dich entschuldigen?", er presste die Lippen aufeinander und atmete tief durch die Nase ein und antwortete "Weil ich dir die Schuld dafür geben würde." Er drehte den Kopf zu mir um mich anzusehen "Sie ist nur in dieser Lage, weil du sie dort mit reingezogen hast.", ich musste ihn eine Zeit lang mit offenen Mund angestarrt haben, ich war sprachlos. Ty fuhr fort "Wenn wir sie gesund und munter da raus holen, entschuldige ich mich später für das was ich jetzt gesagt habe, aber wenn ihr was geschieht...Sorry Kumpel."
Er nahm seine Aurüstung und Dante stand als nächstes neben mir "Ich hab mitbekommen, was er gesagt hat. Nimm das nicht zu Ernst, er muss nur seinen Frust an jemandem auslassen. Da du sein bester Kumpel bist, bist du es wohl, der es abbekommt.", er versuchte es mit einem Lächeln. Dante war sonst nicht der zwischenmenschliche Typ, aber ich war dankbar dafür, dass er mich aufbauen wollte. "Danke, ich weiss es zu schätzen, dass du mir das sagst.",er zwinkerte mir mit einem Auge zu "Kein Problem."

Story: The Huntsmen - Megan - Niemals mehr ohne dich

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Was bisher geschah erfahrt ihr hier: The Huntsmen

Wir lagen nackt auf dem flauschigen Teppich, unsere Klamotten waren um uns herum verstreut. Jedes mal, wenn ich mit ihm zusammen war fühlte ich mich wie ein anderer Mensch. Ich hatte wieder von seinem Blut getrunken. Es war inzwischen normal geworden und gehörte dazu. Ich lag mit meinem Kopf auf Liam´s Schulter und er streichelte mir meinen Rücken. Er hatte die Augen geschlossen und genoss es offensichtlich einfach so mit mir dar zu liegen.

Dienstag, 7. August 2012

Story: The Huntsmen - Megan - Liam´s Büro

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Ich striff durch das Haus uns suchte nach Raoul. Wir hatten zwar keinen richtigen Streit gehabt, aber trotzdem machte es mir zu schaffen, dass die Sache zwischen uns stand, daher wollte ich nochmal mit ihm reden. Ich ging gerade an Liam´s Büro vorbei als ich Stimmen hörte, ich hielt die Luft an und lauschte.

"Wenn du noch einmal wagst, ihr Flausen in den Kopf zu setzen, mache ich Hackfleisch aus dir, hast du mich verstanden?" Das musste Liam sein, ich erkannte seine Stimme sofort. Er steigerte sich immer mehr in seine Worte hinein und wurde lauter "Sie hat einen starken Willen, da kann ich keinen Zweifel gebrauchen, der meinen Einfluß schwächt." Am Ende spuckte er die Worte fast heraus. Dann hörte ich Raoul "Natürlich Meister.", jetzt war ich verwirrt. Sprachen sie über mich? Ich hörte erneut Raoul "Meister, wenn ich euch bitten darf mir eine Strafe aufzuerlegen um mein Fehlverhalten bei euch wieder gut zu machen. Ich bin euch ein ergebener Diener und würde niemals gegen euren Willen handeln, bitte lasst es mich euch beweisen."

Story: The Huntsmen - Logan - Einsatzbereit

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Wir hatten unsere Ausrüstung zusammen gepackt und waren Einsatzbereit. Wir warteten nur noch auf die Rückmeldung von Cole. Er war unser Technikfreak. Wenn jemand Rachel finden konnte dann er. Da ich ungeduldig wurde, gab ich den anderen zu verstehen, dass sie eben warten sollten und ging zu Cole. Als ich den Raum betrat sah ich, dass Cole mit seinen Fingern wild auf die vor ihm liegende Tastatur einhackte. Der Raum war gefüllt mit Rechnern und Technikkram, von dem ich absolut nichts verstand. Ich stellte mich neben Cole „Hey, hast du schon was für uns?“
Er drehte den Kopf zu mir herum und antwortete „Ja, fast. Ich konnte anhand des Telefonats den ungefähren Standort ermitteln, aber leider nicht genau genug, dafür war der Anruf zu kurz. Aus diesem Grund musste ich etwas schwerere Geschütze auffahren.“ Er blickte mir ernst in die Augen und versuchte mir zu erklären, was er gemacht hatte. Er wusste, dass ich keinen Schimmer von dem hatte, was er tat.

Story: The Huntsmen - Logan - Ein unerwartetes Problem

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Ich stand gemeinsam mit Ty und Dante in Neal´s Büro und hatte ihnen die Informationen mitgeteilt, die ich von Jack erhalten hatte. Alle schauten Finster drein und wussten nicht so recht was nun am besten zu tun war. Neal war der Erste der das Wort ergriff „Also, die Informationen sind sehr hilfreich, darüber brauchen wir uns nicht zu streiten, aber woher wissen wir, dass sie nicht tatsächlich freiwillig dort ist?“, ich wurde wütend „Das kann nicht dein Ernst sein. Wenn sie manipuliert wurde, ist das so was wie Vergewaltigung.“, ich wurde immer lauter „Sie denkt nur, dass sie das möchte, weil er ihr seinen Willen aufgezwungen hat. Sie kann sich wahrscheinlich nicht mal daran erinnern, wer sie eigentlich ist.“, doch Neal entgegnete mir „Du bist nicht mehr objektiv, du wirst lediglich durch deine Emotionen geleitet, wie kann ich da auf deine Entscheidungen vertrauen?“, „Ich bin nicht objektiv? Das möchtest du mir wirklich vorwerfen?“

Montag, 6. August 2012

Story: The Huntsmen - Raoul - Psssst

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Ich ließ meine Hand über Ihren Oberkörper gleiten. Ihre Brust bebte vor Leidenschaft. Lange sehnte ich mich nach ihrer Nähe. Nie hatte ich geahnt, dass sie mich auf diese Weise wahrnehmen würde. Sie streckte mir Ihren Busen entgegen und zitterte am ganzen Leib. Ich nahm ihren Busen in die Hände und bedeckte ihn mit Küssen, liebkoste ihre Rippen und wanderte weiter zu ihrem Bauchnabel. In diesem Moment setzte sie sich auf und drückte mich auf das Bett.

Story: The Huntsmen - Megan - Spaziergang

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Es war wieder ein warmer Tag und ich las gerade ein Buch als Raoul herein kam. Ich schaute zu ihm rüber. Aus irgendeinem Grund wunderte ich mich, dass die Tür nicht abgeschlossen war, verstand aber nicht warum. Warum sollte die Tür abgeschlossen sein? Ich lächelte und schüttelte den Kopf um den Gedanken bei Seite zu schieben. Raoul blickte mich an "Wieso lächelt ihr so?", ich antwortete ihm "Ich hatte nur einen absurden Gedanken.", nun lächelte er zurück "Es ist ein schöner Tag draußen und ich dachte ihr würdet vielleicht einen Spaziergang machen wollen.", ich freute mich über die Idee, ich war schon lange nicht mehr draußen gewesen, somit willigte ich ein.

Samstag, 4. August 2012

Story: The Huntsmen - Logan - Treffen mit Jack

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Nach vier Wochen hatte ich immer noch keinen Anhaltspunkt, wo ich Megan finden konnte. So langsam gingen mir die Informanten aus, allerdings war der Schlägertrupp auch nicht mehr aufgetaucht. Scheinbar hatte sich die Tatsache, dass ich nach Liam Shaw suchte, noch nicht herumgesprochen. Heute stand wieder ein Treffen an, von dem ich mir am meisten erhoffte, denn Jack Fielding hatte mich noch nie enttäuscht.

Mittwoch, 1. August 2012

Story: The Huntsmen - Megan - Dinner for One

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte, für eine Inhaltsübersicht schaut doch bitte hier: The Huntsmen

Mit Raoul an meiner Seite stieg ich die Treppe hinab, während er meine Hand hielt. Ich sah diesen Teil des Hauses nun zum zweiten Mal, die Größe des Hauses überwältigte mich. Am Ende der Stufen wartete Liam auf mich und lächelte mich an. Mir war bewusst, dass das Korsett meinen Busen hervor hob. Früher hätte ich mich unwohl gefühlt, aber heute genoss ich das Begehren in Liams Augen. Am Ende der Treppe übergab Raoul meine Hand an Liam, er verbeugte sich und zog sich anschließend zurück, so dass ich nun mit Liam alleine war. Er führte mich in den Speiseraum und es verschlug mir die Sprache. Der Mittelpunkt des Raums war ein pompöser Kristalllüster, mit Kerzen bestückt. Der Raum war gesäumt von Kerzenständern, die den Saal in ein romantisches Licht tauchten.