Montag, 29. Oktober 2012

News: I´m Sorry

Hallo zusammen,

momentan sind meine Posts eher selten, dafür möchte ich mich entschuldigen.

Ich habe beruflich sehr viel um die Ohren, was sich hoffentlich bald legen wird.
Ich werde mich jedoch bemühen ab und an was zu schreiben.

Liebe Grüße

Sonntag, 21. Oktober 2012

Story: The Huntsmen - Logan - Schoßhündchen

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Was bisher geschah erfahrt ihr hier: The Huntsmen

Wütend starrte mich Liam an, ich war nicht sicher, ob wir es alleine mit ihm aufnehmen konnten. Er war ein sehr alter Vampir, wenn nicht sogar einer der Ältesten und war sicher nicht alleine. Ich hielt meine Waffe im Anschlag mit der Befürchtung, dass sie nicht besonders effektiv sein würde. Wieder hörte ich Dante hinter mir knurren, es machte mich nervös. Erst jetzt fiel mir auf, dass Liam nicht mich anstarrte, sondern an mir vorbei, direkt zu Dante. Er ging ein paar Schritte zurück und seinem eben noch wütenden Gesichtsdruck wich Besorgnis. „Dante? Ist bei dir alles in Ordnung?“, ich wollte meinen Blick nicht von Liam abwenden, es konnte sein, dass er mich lediglich verunsichern wollte.

Freitag, 12. Oktober 2012

Story: The Huntsmen - Megan - Verkehrte Welt

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Was bisher geschah erfahrt ihr hier: The Huntsmen

Logan kam wie gerufen, er würde Liam sicher einige Zeit beschäftigen. Ich hörte immer zu Raouls Schreie in meinen Gedanken und hoffte, dass er noch am Leben war. Ich verließ das Badezimmer durch die zweite Tür, welche auf den Flur führte. In der Hoffnung nicht ertappt zu werden, machte ich mich auf den Weg in den Keller, in dem Liam ihn gefoltert hatte. Ohne jemandem über den Weg zu laufen erreichte ich mein Ziel. Als ich den Kellerraum betrat erfüllte mich Entsetzen. Raoul lag nackt und gefesselt auf der Streckbank in einer Lache seines eigenen Blutes. Er hatte die Augen geschlossen, doch war ich mir sicher, dass er noch lebte, denn Liam hatte seinen Kopf nicht abgetrennt. Ich eilte zu ihm und versuchte die Fesseln zu lösen. In dem Moment als ich sie berührte fuhr ein scharfer Schmerz durch meine Hände die Arme hoch, ich konnte gerade noch einen Schmerzensschrei unterdrücken. Die Fesseln waren durchtränkt mit Weihwasser.

Dienstag, 9. Oktober 2012

Story: The Huntsmen - Logan - Etwas stimmt nicht

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Was bisher geschah erfahrt ihr hier: The Huntsmen

Ich presste meinen Körper in das hohe Gras, der Schrei drang mir eiskalt durch die Knochen. Es wurde gerade jemandem etwas Schreckliches angetan. Immer wieder drangen Schreie aus dem Gebäude. Dante, der links von mir im Gras lag, packte mich am Arm. „Los, lass uns rein gehen.“, ich schüttelte verneinend den Kopf „Wir müssen Verstärkung holen.“, seine Augenbrauen zogen sich zusammen und seine Kiefermuskulatur spannte sich an „Wer immer da auch schreit, braucht jetzt unsere Hilfe!“, er hatte recht. Ich stütze mich auf meine Hände und brachte mich in eine kniende Position, Dante tat es mir nach.

Montag, 8. Oktober 2012

Story: The Village - Axt oder Machete?

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Was bisher geschah erfahrt ihr hier: The Village

Der erneute Schrei brachte Carrie eine weitere schallende Ohrfeige ein, die ihren Kopf herumriss. „Du gehst mir echt auf die Nerven, Mädchen. Kommst her, schreist rum, brichst in Panik aus wegen zwei lapidaren Toten. Man sagt doch immer ihr Mädchen aus der Großstadt seid durch nichts zu schocken und jetzt steht hier die totale Pussy vor mir.“, machte Fenix sich über sie lustig. Seine Augen, schwarz wie die Nacht, fixierten sie und hätten die Handschellen sie nicht gehalten, wäre sie sicher in sich zusammen gesunken. „Was wollen Sie eigentlich von mir? Meine scheiß Schrottkarre ist liegen geblieben und ich hatte keine andere Möglichkeit als bei den Clarks einzuchecken. SIE haben die Clarks umgebracht!“, schrie Carrie, die halbwegs ihren Mut wiedergefunden hatte, ihn an.

Dienstag, 2. Oktober 2012

Story: The Village - Er will doch nur spielen

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Was bisher geschah, erfahrt ihr hier: The Village

Carrie schreckte auf und war nun den Tränen nahe. Vorsichtig spähte sie um die Ecke, hinter der Officer Fenix verschwunden war. Mit zitternder Stimme rief sie ängstlich „Officer?“, sie hörte wie Scherben über den Boden geschoben wurde und dann seine Antwort „Nichts passiert. Mir ist die Glaskanne von der Kaffeemaschine herunter gefallen. Würden sie auch einen Tee nehmen?“, erleichtert atmete sie auf „Ja, ein Tee ist auch prima.“ Sie setzte sich hin und wartete. Die Bilder von den Clark´s schossen ihr durch den Kopf, weshalb sie nicht bemerkte, dass der Officer sich näherte. Als er seine Hand auf ihre Schulter legte zuckte sie erneut erschrocken zusammen.

Montag, 29. Oktober 2012

News: I´m Sorry

Hallo zusammen,

momentan sind meine Posts eher selten, dafür möchte ich mich entschuldigen.

Ich habe beruflich sehr viel um die Ohren, was sich hoffentlich bald legen wird.
Ich werde mich jedoch bemühen ab und an was zu schreiben.

Liebe Grüße

Sonntag, 21. Oktober 2012

Story: The Huntsmen - Logan - Schoßhündchen

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Was bisher geschah erfahrt ihr hier: The Huntsmen

Wütend starrte mich Liam an, ich war nicht sicher, ob wir es alleine mit ihm aufnehmen konnten. Er war ein sehr alter Vampir, wenn nicht sogar einer der Ältesten und war sicher nicht alleine. Ich hielt meine Waffe im Anschlag mit der Befürchtung, dass sie nicht besonders effektiv sein würde. Wieder hörte ich Dante hinter mir knurren, es machte mich nervös. Erst jetzt fiel mir auf, dass Liam nicht mich anstarrte, sondern an mir vorbei, direkt zu Dante. Er ging ein paar Schritte zurück und seinem eben noch wütenden Gesichtsdruck wich Besorgnis. „Dante? Ist bei dir alles in Ordnung?“, ich wollte meinen Blick nicht von Liam abwenden, es konnte sein, dass er mich lediglich verunsichern wollte.

Freitag, 12. Oktober 2012

Story: The Huntsmen - Megan - Verkehrte Welt

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Was bisher geschah erfahrt ihr hier: The Huntsmen

Logan kam wie gerufen, er würde Liam sicher einige Zeit beschäftigen. Ich hörte immer zu Raouls Schreie in meinen Gedanken und hoffte, dass er noch am Leben war. Ich verließ das Badezimmer durch die zweite Tür, welche auf den Flur führte. In der Hoffnung nicht ertappt zu werden, machte ich mich auf den Weg in den Keller, in dem Liam ihn gefoltert hatte. Ohne jemandem über den Weg zu laufen erreichte ich mein Ziel. Als ich den Kellerraum betrat erfüllte mich Entsetzen. Raoul lag nackt und gefesselt auf der Streckbank in einer Lache seines eigenen Blutes. Er hatte die Augen geschlossen, doch war ich mir sicher, dass er noch lebte, denn Liam hatte seinen Kopf nicht abgetrennt. Ich eilte zu ihm und versuchte die Fesseln zu lösen. In dem Moment als ich sie berührte fuhr ein scharfer Schmerz durch meine Hände die Arme hoch, ich konnte gerade noch einen Schmerzensschrei unterdrücken. Die Fesseln waren durchtränkt mit Weihwasser.

Dienstag, 9. Oktober 2012

Story: The Huntsmen - Logan - Etwas stimmt nicht

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Was bisher geschah erfahrt ihr hier: The Huntsmen

Ich presste meinen Körper in das hohe Gras, der Schrei drang mir eiskalt durch die Knochen. Es wurde gerade jemandem etwas Schreckliches angetan. Immer wieder drangen Schreie aus dem Gebäude. Dante, der links von mir im Gras lag, packte mich am Arm. „Los, lass uns rein gehen.“, ich schüttelte verneinend den Kopf „Wir müssen Verstärkung holen.“, seine Augenbrauen zogen sich zusammen und seine Kiefermuskulatur spannte sich an „Wer immer da auch schreit, braucht jetzt unsere Hilfe!“, er hatte recht. Ich stütze mich auf meine Hände und brachte mich in eine kniende Position, Dante tat es mir nach.

Montag, 8. Oktober 2012

Story: The Village - Axt oder Machete?

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Was bisher geschah erfahrt ihr hier: The Village

Der erneute Schrei brachte Carrie eine weitere schallende Ohrfeige ein, die ihren Kopf herumriss. „Du gehst mir echt auf die Nerven, Mädchen. Kommst her, schreist rum, brichst in Panik aus wegen zwei lapidaren Toten. Man sagt doch immer ihr Mädchen aus der Großstadt seid durch nichts zu schocken und jetzt steht hier die totale Pussy vor mir.“, machte Fenix sich über sie lustig. Seine Augen, schwarz wie die Nacht, fixierten sie und hätten die Handschellen sie nicht gehalten, wäre sie sicher in sich zusammen gesunken. „Was wollen Sie eigentlich von mir? Meine scheiß Schrottkarre ist liegen geblieben und ich hatte keine andere Möglichkeit als bei den Clarks einzuchecken. SIE haben die Clarks umgebracht!“, schrie Carrie, die halbwegs ihren Mut wiedergefunden hatte, ihn an.

Dienstag, 2. Oktober 2012

Story: The Village - Er will doch nur spielen

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Was bisher geschah, erfahrt ihr hier: The Village

Carrie schreckte auf und war nun den Tränen nahe. Vorsichtig spähte sie um die Ecke, hinter der Officer Fenix verschwunden war. Mit zitternder Stimme rief sie ängstlich „Officer?“, sie hörte wie Scherben über den Boden geschoben wurde und dann seine Antwort „Nichts passiert. Mir ist die Glaskanne von der Kaffeemaschine herunter gefallen. Würden sie auch einen Tee nehmen?“, erleichtert atmete sie auf „Ja, ein Tee ist auch prima.“ Sie setzte sich hin und wartete. Die Bilder von den Clark´s schossen ihr durch den Kopf, weshalb sie nicht bemerkte, dass der Officer sich näherte. Als er seine Hand auf ihre Schulter legte zuckte sie erneut erschrocken zusammen.